Digitales Röntgen

Die Anfertigung von Röntgenbildern ist in der Zahnmedizin die wichtigste Voraussetzung für die Erstellung von Diagnosen und Behandlungsplanungen. Digitales Röntgen verzichtet auf Filme und Fotochemikalien. Stattdessen werden mittels eines Sensors, der den Röntgenfilm ersetzt, die Bilder in einen Computer geleitet. Dieser Vorgang benötigt nur Bruchteile von Sekunden.

Der Betrachter der Bilder kann diese vergrößern, Ausschnitte wählen, Kontrast und Helligkeit verändern sowie sich das Bild auf viele verschiedene Weisen anzeigen lassen. Dadurch lässt sich eine absolut präzise Diagnose erzielen.

Alle Zimmer sind mit einem digitalen Kleinröntgengerät ausgestattet, welches eine notwendige Röntgenkontrolle während einzelner Behandlungsschritte problemlos und schnell am Stuhl ermöglicht. Die Röntgenaufnahme ist sofort über Bildschirm für Patient und Arzt verfügbar.

Selbstverständlich werden auch Großbildaufnahmen digital hergestellt und ermöglichen die gleichzeitige Darstellung aller Zähne, der Kiefergelenke, der Kiefer- und Nasenhöhlen sowie des die Zähne umgebenden Knochengewebes.

Am Bildschirm können wir Sie in die Behandlungsplanung mit einbeziehen, sodass die einzelnen Behandlungsschritte für Sie verständlicher werden.

Vorteile für den Patienten:

  • 90 % weniger Strahlendosis
  • Reduzierung der Behandlungszeiten
  • Einbeziehen des Patienten in die Behandlungsplanung
  • Vermeidung von umweltbelastenden Chemikalien